Datenschutzerklärung für Studeinteilnehmer:innen

Mit dieser Information möchten wir Ihnen einen Überblick über den Umgang mit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten geben. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Bitte nehmen Sie sich Zeit, die folgenden Informationen sorgfältig zu lesen.

Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz bei der Teilnahme an dieser Studie entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung. Außerdem finden Sie ergänzende Informationen unter folgenden Punkten:

für Besucher:innen dieser Website bei der Teilnahme der Verlosung

1. Verantwortung für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung bei der Teilnahme an der Umfrage „Student Sex Survey (SSS)“ ist die Universität Hildesheim, Institut für Psychologie, Arbeitsgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim, Ansprechpartnerin Stephanie Rudolph. E-Mail: stephanie.rudolph@uni-hildesheim.de. Den Datenschutzbeauftragten der Universität erreichen Sie per Webformular: https://www.uni-hildesheim.de/datenschutz/ oder Telefon: +49 5121 883-30306.

2. Verarbeitungen, Rechtsgrundlage, Empfänger

Haben Sie als Teilnehmender Ihr Forschungseinverständnis durch Einwilligung nach Kenntnisnahme der Datenschutzinformationen gegeben, gelangen zur Umfrage. Ihre Antworten der Studie werden mit einem automatisch generierten Teilnehmer-Code verknüpft. Die Teilnahme an der Studie und das Beantworten der Fragen erfolgt freiwillig und Sie können während der Erhebung gegebene Antworten löschen. Die Speicherung erfolgt auf Ihrer Einwilligung, Art. 9 Abs. 2 (a) DSGVO.

Alle hinterlegten Daten können durch die Mitglieder der Arbeitsgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie eingesehen werden; darüber hinaus ist es möglich, dass im Rahmen der Systembetreuung auch der weisungsgebundene Dienstleister Daten zur Kenntnis nehmen kann. Die im Rahmen der Datenerhebungen gegebenen Antworten werden zu diesem Zeitpunkt für die weitere Verwendung für Forschungszwecke faktisch anonymisiert. Die anonymisierten Daten werden im Sinne der guten wissenschaftlichen Praxis (Gollwitzer et al., 2016, DFG-Leitlinie) frühestes nach 10 Jahren gelöscht. Die DFG-Leitlinie sieht es vor, dass Forschungsdaten archiviert und für mindestens 10 Jahre aufbewahrt werden.

3. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und das Recht auf Berichtigung von Daten, unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Übertragung und Löschung der Daten sowie auf Einschränkung der Verarbeitung (gemäß DSGVO Art. 15-21). Sollten Sie Fragen in Zusammenhang mit dem Datenschutz haben oder von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen, wenden Sie sich bitte an den Verantwortlichen (siehe 1).
Widerruf bei Einwilligung in die Verarbeitung und Forschungseinverständnis: Eine erteilte Einwilligung, gemäß Art. 9 Abs. 2 (a) DSGVO, können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem erfolgten Widerruf beeinträchtigt wird. Bei Beschwerden über die Datenverarbeitung können Sie sich jederzeit an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden, darüber hinaus haben Sie jederzeit ein Beschwerderecht bei jeder Datenschutzaufsichtsbehörde; die für die Universität Hildesheim, Institut für Psychologie, Arbeitsgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, poststelle(at)lfd.niedersachsen.de.